Karate-Dojo-Freising e.V. - Ryukyu Kobujutsu


Ryukyu Kobujutsu in Freising

Die uralten Kriegskünste der Okinawa Inseln setzen sich aus „Toshu-Jutsu“, dem Weg der leeren Hand, und „Emono-Jutsu“, dem Weg der Waffe, zusammen. In der heutigen Zeit wird ersterer allgemein als Karate und letzterer als Ryukyu Kobujutsu ( Kobudo ) bezeichnet. Das Ryukyu Kobujutsu fand seine geschichtliche Erwähnung erstmals vor etwa 700 Jahren.

 

Im Ryukyu Kobujutsu (Kobudo) werden acht verschiede Waffenarten benutzt und gelehrt:
Bo
, Sai, Tonfa, Nunchaku, Kama, Tekko, Tinbe und Surujin.

www.ryukyukobujutsu.de

 

Ziele

Die Hauptziele des Ryukyu Kobujutsu (Kobudo) ist der Erwerb von Selbstbeherrschung, Disziplin und Koordination. Natürlich gehören auch andere Aspekte dazu wie Kraft, Schnelligkeit und das kontrollierte Arbeiten mit der Waffe. Es ist schwierig die wahre Bedeutung des Ryukyu Kobujutsu (Kobudo) zu verstehen, wenn das Studium entweder nur auf Karate oder nur auf Ryukyu Kobujutsu (Kobudo) beschränkt ist. Man sollte immer berücksichtigen, dass beide Seiten ähnlich den Kehrseiten einer Medaille eine unzertrennbare Einheit bilden.

Lehrer

Enzio Harpaintner (4. Dan Kobujutsu, 4. Dan Wado-Ryu) legte im Juni 2003 seinen 4.Dan bei Kisho Inoue ab und wurde im Februar 2004 zum Branch Chief  Deutschland ernannt. Er wurde dadurch zum jüngsten Branch Chief weltweit.


von links:
Frank v.d.Nieuwendijk ist 5. Dan Kyokushin-Kai Karate , 4. Dan Kobujutsu (holländischer Profitrainer)
Enzio Harpaintner ist 4. Dan Wado Ryu , 4. Dan Kobujutsu
Roj Soentjes 6. Dan Shito Ryu , 4. Dan Kobujutsu (Belgischer Branch Chief Kobujutsu )
Kisho Inoue 9. Dan (Hanshi)
Rob Zwarties 8. Dan Wado Ryu , 6. Dan Kobujutsu (Shihan)
Wim v.d.Leur 7. Dan Shotokan , 6. Dan Kobujutsu (Shihan)



© Karate-Dojo-Freising e.V. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
http://www.karate-freising/kdfs-kobujutsu.html gedruckt am 23. November 2017